Abschlusskonferenz des Qualitätsnetzwerks Duales Studium

Das Beste aus beiden Welten? Qualitätsentwicklung und Perspektiven des dualen Studiums

Die Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung gehört zu den zentralen Zukunftsthemen in Deutschland. Sowohl bei Studierenden als auch bei Arbeitgebern besteht großer Bedarf nach einer Verschränkung von Studium und Beruf. Die Kombination aus Studium und praktischer Ausbildung im Betrieb hat sich als “Duales Studium” in Deutschland inzwischen fest etabliert: Aktuell studieren über 95.000 junge Menschen in über 1.500 dualen Studiengängen, die mit über 41.000 Einrichtungen der betrieblichen Praxis kooperieren.

Im Zuge des rasanten quantitativen Wachstums hat sich eine Vielfalt von Modellen dualer Studiengänge herausgebildet, die bei vielen Akteuren Fragen nach der Qualität der Angebote aufgeworfen hat. Der Stifterverband hat deshalb 2013 ein Qualitätsnetzwerk Duales Studium ins Leben gerufen, um mit zehn Anbietern aus staatlichen wie privaten Fachhochschulen, Universitäten und Berufsakademien in einem zweijährigen Prozess unter Moderation des CHE gemeinsam Empfehlungen für die Qualitätsentwicklung und Perspektiven des dualen Studiums zu erarbeiten. Die Ergebnisse werden im Rahmen dieser Konferenz vorgestellt und mit Vertretern aus Hochschulen, Bildungspolitik und Unternehmen diskutiert.

Anmeldemodalitäten (Anmeldung bis zum 7. September 2015 möglich) sowie Informationen zum Programm finden Sie hier.


Lade Karte ...

Datum/Zeit
29.09.2015
08:30 - 15:00 Uhr

Veranstaltungsort
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften